Viele Fragen, viele Antworten – Ein spannender Austausch im JoJu23

Interview-SymbolUm die Arbeit im Neuköllner Projektteil zu reflektieren haben wir, Anna Lena Wollny und Carolin Berendts, am 15. März ein Auswertungsgespräch mit den beiden Ansprechpartner*innen im JoJu23, Felicia Scheuerecker und Alper Köksal, geführt. Es ging neben der Reflektion unseres gemeinsamen Vorhabens auch allgemein um einen Austausch zwischen offener Jugendarbeit und kultureller Bildung und ihren spezifischen Möglichkeiten, aber auch Grenzen.

Ausgehend von Fragen wie „Was hattet ihr euch von der „Vermessung der Stadt“ erhofft?“, „Welche Themen sind bei euch im Jugendclub besonders wichtig?“ oder „Welche Angebote funktionieren eurer Erfahrung nach gut, welche weniger gut, und womit könnte das zusammenhängen?“ kamen wir schnell in einen intensiven Austausch.

Klar wurde im Laufe des Gesprächs, dass zwar individuelle Vorlieben und das Alter der Kinder und Jugendlichen eine wichtige Rolle spielen, dass aber Themen wie Liebe, Freundschaft, Sport, Religion und Heimat immer wieder auftauchen. Auch die Bedeutung von individuellen Beziehungen und Schlüsselpersonen, die weitere Kinder und Jugendliche erreichen und motivieren können, wie auch von Vorbildern, die für ein Thema brennen und neue Perspektiven aufzeigen können, wurde deutlich. Außerdem kristallisierte sich heraus, dass eine Mischung von Bekannten und Unbekanntem ein Weg sein kann, um die Kinder und Jugendlichen zur Teilnahme an Projekten zu begeistern und gleichzeitig die von den Erwachsenen erhoffte Inspiration oder das Aufzeigen neuer Blickwinkel und Methoden zu erreichen. Last but not least wurde noch deutlich, dass gerade in Zeiten der Ganztagsschule Jugendliche manchmal einfach ihre Freiräume und ihre Ruhe haben und nicht immer von Erwachsenen „bespaßt“ werden wollen. Insofern sind in diesem Kontext geringere Teilnehmerzahlen als im Schulkontext ganz normal.

Wir freuen uns auf unseren gemeinsamen Abschlusstag am 09.04.2016 im JoJu23!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*