Zwischen Schierker-Spielplatz und Haci Baba – Unterwegs im Körnerkiez

Als Einstieg haben sich wir uns im Jugendclub JoJu 23 auf Kartenausschnitte des Körnerkiezes verortet. Wir haben das JoJu 23 eingezeichnet, das eigene Zuhause, interessante Orte markiert, wie z.B. den Schierker-Spielplatz oder den „besten Döner in Neukölln“ von Haci Baba. Hierbei wurde schnell deutlich, dass der Radius, in dem sich für die Teilnehmenden interessante Orte befinden, deutlich größer ist als der Kartenausschnitt, mit dem wir gearbeitet haben.

Karte Körnerkiez

Anschließend haben wir mit zwei Jungs einen Rundgang durch den Kiez gemacht. Die beiden sind im Kiez aufgewachsen und konnten viele Geschichten erzählen, wie zu dem „geheimen Gang hinter dem Fußballplatz“, über das W-Lan einer lokalen Institution dessen Passwort scheinbar „alle Jugendlichen“ kennen, dass auf den Tischtennisplatten schon lange ein Netz fehlt, so dass sie eher zum drauf sitzen als zum drauf spielen geeignet sind, oder von dem schlimmen Unfall, den ein Motoradfahrer am U-Bahnhof Neukölln hatte.

Während des Rundgangs haben die Jungs für sie interessante oder auch unschöne Orte fotografiert, von den letzten Wespen im Zuckerwasser vor dem Späti über den „sinnlosen“, ungenutzten Platz neben dem Körnerpark bis zu schicken Autos und Graffitis.

Ödnis neben dem GartendenkmalDie Tischtennisplatte eignet sich besser zum sitzenDer "geheime Gang" hinter dem FußballplatzHaci Baba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*